Super Stimmung beim Osterfeuer 2018!

06.04.2018

„Ich kann nicht sagen zufrieden, sondern sehr zufrieden“, freute sich Jugendleiter Peter Gens. Das Wetter sei „perfekt für ein Osterfeuer“. Mit einer Hüpfburg, einem „Menschenkicker“, Musik von DJ Peter Malitzki und genügend gastronomischer Auswahl war für alle gesorgt. Der Höhepunkt: die Gevelsberger Band „Carnage“.

Mit strahlendem Sonnenschein im Rücken eröffneten etwa 150 Kinder bis zu zehn Jahren den Familientag mit der großen Ostereiersuche. Auf dem Gelände des Kunstrasenplatzes und im angrenzenden Wald hatten Ehrenamtliche alles vorbereitet. Der stellvertretende Jugendleiter Sascha Ballermann war überrascht: „Ich habe niemals damit gerechnet, dass so viele Kinder kommen“. Für den zweijährigen Ben und den neunjährigen Tobias war die Suche besonders erfolgreich: Stolz nahmen sie ihren Preis für den Fund des „Super-Eis“ entgegen.

Menschenkicker und Hüpfburg

 

Bis in den Abend hinein besuchten immer mehr Gäste die Sportanlage – das Spielmobil der Stadt Gevelsberg wurde wie auch der Menschenkicker und die Hüpfburg von Kindern regelrecht belagert.

Viermal hatte der Verein im Vorfeld mit eifrigen Helfern für das große Feuer gesammelt. Das Resultat: Schon von Weitem war die Anhäufung des Holzes erkennbar und zog bis spät abends Menschen nach Silschede. Den großen Besucherandrang versorgten 50 ehrenamtliche Helfer, die teils selbst noch im Verein aktiv sind, wie Sascha Ballermann berichtete: „Das sind fast alles Eltern und Großeltern von den Jugendspielern“. Aber auch aus dem Seniorenbereich gebe es viele Engagierte, die immer helfen, wie Sascha Ballermann betonte: „Das sind genau solche Leute die man im Verein braucht“.

Drei Stunden „Carnage“

Um 18.30 Uhr war es so weit: Die Feuerwehr entzündete das Feuer, die Gäste sammelten sich vor dem Vereinsheim und nach einer halben Stunde begann „Carnage“ mit ihrem dreistündigen Programm. Neben Liedern „von den 80ern bis heute“ hatte die Band um Sänger Jupp Müller auch eigene Stücke auf Lager. „Carnage“ feiert 2018 das 30-jährige Bestehen, im November wird es eine Jubiläumsveranstaltung in der Johanneskirche geben.

Im Hintergrund des Konzertes brannte das Feuer herunter, Kinder spielten im Sonnenuntergang und Jugendliche sowie Erwachsene hatten Gelegenheit, sich auszutauschen – und so war es ein gemütliches Fest für die ganze Familie.

  • Facebook Social Icon